Montag, 24. Juni 2013

Coole Pool-Party unter der heißen Sonne

Sommer, Sonne, Pool-Party! Mit einer aufblasbaren Bar samt Cocktails, bequemen Sitzen zu Wasser und zu Land, einem dichten Dach aus Sonnenschirmen, Sommersongs, einem kleinen Buffet und vielen Freunden – Erwachsenen wie Kids – wird der Samstagnachmittag zur spritzigen Plantscherei… Kommt, wir lassen uns die Sonne auf den Bauch scheinen!

Die Kinder haben eine Einladung gebastelt: Wenn man das aus blauem Buntpapier gefaltete Boot mit seinem angeklebten Eisschirmchen auseinandernahm, wurde man über Ort und Zeit der Pool-Party informiert. Man wusste, dass Bikini oder Badeanzug Pflicht waren, dass man nicht vergessen sollte, etwas für den Abend zum Anziehen mitzunehmen – und ein kleines, lustiges Poolgeschenk. Damit war allen Eingeladenen sofort klar, dass sie weder Getränke, noch Salate, Kuchen oder Eis mitzubringen brauchten.

Eins gleich vorneweg: Das geilste Geschenk, das wir an diesem Samstag bekamen, war eine Hupf-Badeinsel. Gerade klein genug, dass sie in unseren Pool passte – und groß genug, dass auch ein Erwachsener vorsichtig springen konnte, ohne dem harten Beckenrand gefährlich nahe zu kommen. Außerdem waren da ein aufblasbares Schwein, ein aufblasbarer Getränkehalter, superschöne Badetücher, Plastikpölster, ein Wasserball, eine echte Palme, Musik zum Chillen… und viel gute Laune.

Bei den Erwachsenen kam die zum Teil wohl von der selbst gemachten Himbeerbowle: Dafür hatten wir einfach Himbeeren mit Prosecco und Wasser übergossen, etwas Zucker und (ganz wenig) Wodka dazu gegeben und das ganze ein paar Stunden lang ziehen lassen. Wenige Minuten vor dem Servieren in der schwimmenden Bar im Pool peppten wir die Bowle noch mit ein paar (gewaschenen!) Hollunderblüten sowie sehr kaltem Weißwein auf: Köstlich!

Die Kids bekamen verdünnten Himbeersaft mit einer Kugel Eis drin…

Da es über 30 Grad Celsius bekommen sollte, hatten wir zum Essen sonst nur leichte Snacks vorbereitet. Unser Vorbild dazu: Die mediterrane Küche, wo es ja ähnlich heiß zu sein pflegt. Es gab also gefüllte kleine Paprika, griechischen Salat mit Baguette, dünn geschnittenen Rohschinken mit Oliven und Parmesan, marinierte Minisardinen und – für die Kids – gegrillte Würstchen und Kartoffel, denen auch die Erwachsenen mit Eifer zusprachen.

Die Stunden verrannen wie im Flug – nach Sommerhits und Strandmusik waren wir zu angenehm hintergründiger Lounge-Musik übergegangen. Die ersten (Schwimm-)Kerzen verbreiteten Romantik pur. Die ersten Kinder schliefen sanft auf einer Liege ein – insektengeschützt durch leicht duftende Räucherstäbchen –  und wurden sorgsam mit warmen Handtüchern zugedeckt. Wir Erwachsenen dagegen plauderten noch bis weit nach Mitternacht, gingen noch ein-, zweimal schwimmen – die Nacht war wunderschön, aber einmal hat alles ein Ende – auch die coolste Poolparty aller Zeiten!