Montag, 10. März 2014

Einfach und echt günstig: Aufstellpools im Trend

Kaum lacht die Sonne wieder frühlingshaft vom Himmel, ist der erste Gedanke: Heuer wollen wir einen eigenen Swimmingpool! Und siehe da: Am Markt hat sich einiges getan, es gibt mehr Formen und Größen denn je. Aufstellpools haben in fast jedem Garten Platz – und sie liegen voll im Trend!

Das Angebot der am Markt vorhandenen Modelle reicht vom kleinen Planschbecken bis zum Vier-Meter-Pool mit einem Meter Tiefe und 12.000 Litern Wasser, in dem die ganze Familie Abkühlung finden kann. Sensationell dabei sind nicht nur die Preise, sondern auch die einfache Montage, Filterpumpe mit Zubehör inklusive. Außerdem kann man den Pool auf verschiedenste Untergründe positionieren, weil die Plane zusätzlich Schutz von unten bietet.

Ebenfalls innerhalb von 30 bis 60 Minuten aufgebaut sind die so genannten Frame Pools, die es in Rund, Oval oder Eckig gibt – mit eleganter Holzverkleidung, einfach im Kunststoffrahmen oder als Metallrahmenbecken. Das Schöne an diesen Starterpools ist ihre Größe, Standfestigkeit und – vor allem – ihr Preis. Der Aufbau mit allen Details ist zudem kinderleicht.

Die nächste Klasse von Aufstellpools stellen die Stahlwandpools in allen Formen dar: Da braucht man für den Aufbau zwar etwas mehr Zeit, aber viel weniger als noch vor einigen Jahren. Die Anleitungen sind präziser, die Montage ist einfacher geworden.
Diese Pools kann man übrigens nicht nur aufstellen, sondern auch in die Erde einbauen. Und: Auch sie sind preislich ein Hit und absolut leistbar.

Alles klar? – Dieser Sommer kann kommen! Wir müssen uns nur noch gemeinsam klar werden, welcher Pool die Hitze erträglicher und den Garten noch einladender machen soll: Aufgestellt wird jedenfalls einer – so oder so!